Phonetik (Thema 9.1): ang-Laut [ŋ]

Erklärungen und wichtige Regeln

Übersicht

Der ang-Laut [ŋ] ist ein Nasalkonsonant.

Wohnung, Wohnungen

Laute und Buchstaben

[ŋ] ng Wohnungen

n(k) Bank

n(g) Ingo

Regeln

(1) Der ang-Laut wird ohne hörbare Verschlussöffnung gebildet – das heißt: Obwohl er in der Schrift oft durch die Buchstaben ng wiedergegeben wird, hört man kein [g]:

Es gibt nur wenige Wörter (meistens Namen), in denen das [g] gesprochen wird.

[ŋ] [ŋg]
Inge Ingo

(2) Die Buchstabenfolge nk wird aber immer als [ŋk] ausgesprochen:

[ŋ] [ŋk]
bang Bank

(3) Der ang-Laut kommt nur im Inneren und am Ende von Wörtern vor.

Wohnung, Wohnungen

(4) nk wird nicht als [ŋk] gesprochen in solchen Wörtern:

ankommen (an-kommen)

Weinkeller (Wein-keller)

Tipps zum Sprechen von ang-Laut [ŋ]:

Der ang-Laut darf im Inneren von Wörtern nie als [ŋg] gesprochen werden (Ausnahmen siehe oben):

Wohnungen

  • Am Wortende darf eigentlich auch kein [ŋg] gesprochen werden – aber hier fällt ein eventueller Fehler weniger auf.
  • Man muss den ang-Laut vom [n] unterscheiden, denn es gibt einige Wortpaare, die sich durch [n] und [ŋ] unterscheiden:

WanneWange

  • Sprechen Sie den ang-Laut mit sehr lockerer ungespannter Zunge.

Erstellt von Kerstin Reinke, Herder-Institut (Universität Leipzig)

Zuletzt geändert: Dienstag, 13. Mai 2014, 14:57