Grammatik: Personal- und Possessivpronomen

Personalpronomen haben die Funktion, Wörter und Sätze miteinander zu verknüpfen. Ein bereits genanntes Wort (in der Regel ein Nomen) wird durch ein Pronomen wieder aufgegriffen. Mit den Personalpronomen wird auch die Rolle des/der Bezeichneten im Verhältnis zur sprachlichen Äußerung deutlich. So ist mit ich z. B. immer der Sprechende gemeint. Er, sie, es bezeichnen Personen oder Dinge, über die gesprochen wird.

Possessivpronomen geben an, wem oder zu wem jemand oder etwas gehört.

Übersicht über die Deklination der Personalpronomen:

NOMINATIV
GENITIV DATIV
AKKUSATIV
ich meiner
mir mich
du
deiner
dir
dich
er
seiner
ihm
ihn
sie
ihrer
ihr
sie
es
seiner
ihm
ihn
wir
unser
uns
uns
ihr
euer
euch
euch
sie/Sie
ihrer/Ihrer
ihnen/Ihnen
sie/Sie

Zuletzt geändert: Dienstag, 13. Mai 2014, 11:02