Phonetik (Thema 6.2): s-Laute [z - s] und sch-Laute [ʃ - ʒ]

Erklärungen und wichtige Regeln

Übersicht

Die s-Laute und die sch-Laute sind Frikative bzw. Reibelaute, weil bei ihrer Bildung ein Reibegeräusch hörbar wird.

Sie unterscheiden sich – anders als in den meisten Sprachen – nicht durch den Grad der Stimmhaftigkeit, sondern durch den Spannungsgrad (gespannt bzw. fortis – ungespannt bzw. lenis). Die hier behandelten Laute können wir also folgendermaßen einteilen.

gespannt (fortis) ungespannt (lenis)
[s] Haus [z] Häuser
[ʃ] Tisch [ʒ] Etage

[ʒ] kommt in wenigen Wörtern vor und nur in Wörtern aus fremden Sprachen.

Laute und Buchstaben

[s] fortis/ gespannt/ stimmlos s Haus
ss Wasser
ß heißen
[z] lenis/ ungespannt/ stimmhaft S s leise
[ʃ] fortis/ gespannt/ stimmlos Sch sch Tisch
St st studieren
Sp sp Sport
[ʒ] lenis/ ungespannt/ stimmhaft G g Etage
J Journal

Regeln für die Aussprache von [z - s]

(1) Das ungespannte Lenis - [z] kommt nur am Wort, oder Silbenanfang vor:

suchen, besuchen

(2) Das gespannte Fortis - [s] kommt in folgenden Positionen vor:

  • am Wort- und Silbenende (→ Auslautverhärtung)

Haus, ausbilden

  • für ss und ß

Wasser, heißen

  • in den Verbindungen st und sp am Ende und in der Mitte von Wörtern

Post, am besten, Wespe

Regeln für die Aussprache von [ʃ - ʒ]

(1) Das gespannte Fortis - [ʃ] kommt in folgenden Positionen vor:

  • für sch

schön, Tisch, Sport , aber nicht in Häus-chen ( weil s-ch zu verschiedenen Silben gehören)

  • für st und sp am Anfang von Silben und Wörtern

studieren, bestehen

Tipps zum Sprechen der s-Laute [z - s] und sch-Laute [ʃ - ʒ]:

  • Man erkennt in geschriebenen Wörtern oft sehr gut, wann welcher Laut gesprochen werden muss – lernen Sie dazu bitte die Regeln (vgl. oben).
  • Der Lenis-Frikativ [z] in Häuser wird stimmhafter gesprochen als der Fortis-Frikativ [s] in Haus. Allerdings sind hier die Anforderungen nicht hoch – man wird auch verstanden, wenn der Unterschied nicht ganz korrekt gemacht wird.
  • Nicht verwechseln darf man [ʃ] und [s, z] - es gibt viele Wortpaare, die sich dadurch unterscheiden lassen:

TascheTasse

  • Bei wie [ʃ] wie in schön muss man die Lippen runden und die Zungenspitze zurückziehen.

Erstellt von Kerstin Reinke, Herder-Institut (Universität Leipzig)

Zuletzt geändert: Dienstag, 13. Mai 2014, 10:33