Vorlesungen und Labore

Video Vorlesungen und Labore

Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig trägt in ihrem Namen zusätzlich die englische Bezeichnung „University of Applied Sciences“. Auf Deutsch heißt das „Universität für angewandte Wissenschaften“ und steht für einen hohen Praxisbezug und eine starke Anbindung an die Arbeitswelt.

In Vorlesungen bekommen die Studierenden die theoretischen Grundlagen vermittelt.

Herr Prof. Schuchardt, Hochschullehrer für Mathematik: „Das ist unser Integrant. Für den brauchen wir eine Reihenentwicklung. Jetzt haben wir, wie gesagt, mit der Potenz x hoch 3 ein Problem. Das können wir sofort durch Substitution lösen, indem wir sagen: z ist nach Definition gleich x hoch 3 und entwickeln jetzt die Funktion (1 + z) hoch 1/2 in Reihe, und das haben wir letzte Woche gemacht, da brauchen wir hier die binomische Reihe.“

In den Labors werden die Studierenden durch praktische Übungen auf die vielfältigen Anforderungen der Telekommunikationspraxis vorbereitet. Im Labor „Technische Informatik“ wird der logische Entwurf digitaler Schaltungen gelehrt.

Das Multimedia-Labor stellt den Studenten Software zur Verfügung, mit der Bilder, Video- und Audiodateien bearbeitet werden können. Die Studenten lernen die Besonderheiten von Multimedia-Dokumenten kennen und erstellen unter Anleitung Dokumente für die Online- und Printausgabe.

Am Institut für Hochfrequenztechnik befindet sich das EMV-Labor. In einer HF-geschirmten Absorberkabine werden elektrische Einrichtungen auf die Aussendung elektromagnetischer Störstrahlung untersucht.

Zur Messung der elektromagnetischen Verträglichkeit wird ein Prüfling in der Absorberkabine vorbereitet.

Nach dem Verschließen der Kabine kann die Messung beginnen.

EMV Prüfungen bilden Störszenarien möglichst realitätsnah nach. Es wird simuliert, wie sich ein Prüfling gegen Störgrößen in seiner Umgebung verhält.

Zur Ermittlung der Störfestigkeit elektrischer Geräte und Einrichtungen wird die elektrostatische Entladung gemessen.

Geprüft wird, wie sich der Ausgangsstrom eines ESD-Generators verändert.

Wer die Bachelor- und Masterdstudiengänge an der HfT Leipzig kennen lernen will, muss sich die Studienablaufpläne und Curricula anschauen. Sie sind auf der Hochschul-Website veröffentlicht. Am Ende jedes Semesters finden Prüfungen statt.

Für die Prüfungsvorbereitung sollten sich Lerngruppen zusammenfinden.

„Von dieser Kupfer-Doppelader geht das hier erst einmal so zu einer Übertragungseinrichtung und dann…Nein, aber Du hast doch hier dann Deinen Kabelverzweiger und Endverzweiger und so etwas und das geht dann über die Übertragungseinrichtung und das geht dann über den Ausgangsverstärker von dem Anbieter XY. Das heißt also, der Kunde hängt über den Anbieter dran. Mit Übertragungsrichtung meint er einfach alles, was dazwischen hängt, zwischen Deinem Verteiler und der Ortsvermittlungsstelle.“

„Geht die Klausur eigentlich 3 Stunden? 180 Minuten? Also 3?“ „Ja“

Gemeinsames Lernen macht mehr Spaß und bringt größere Erfolge. Die Räumlichkeiten der Hochschule bieten viele Möglichkeiten, gemeinsam zu lernen.

Zum gemeinsamen Lernen am Nachmittag und Abend kann man sich in der Cafeteria treffen oder Seminarräume nutzen.

Prüfungen finden entweder als mündliche oder als schriftliche Prüfungen statt. Am Ende jeder erfolgreichen Prüfung rückt der Studienabschluss ein Stück näher.

Bitte nicht stören! Prüfung!

„Wir haben es geschafft! Bestanden!“

Das Sportangebot der Hochschule für Telekommunikation Leipzig organisiert Herr Erbstößer, der Verantwortliche für den Hochschulsport

„Wir haben in unserem Haus einen Fitnessraum, eine Sauna und ganz in der Nähe, 5 Minuten entfernt, eine wunderbare Sporthalle, in der wir über 40 Sportarten mit anbieten. Gemeinsam mit der HTWK arbeiten wir hier zusammen. Wir als Hochschule bieten an Volleyball, Badminton, Klettern und Fußball. Die anderen Sportarten können unsere Studenten an der HTWK nutzen.“

Viele Studentinnen und Studenten nehmen das Sportangebot wahr und betätigen sich in Mannschaftssportarten.

Besonders Fußball ist in Deutschland populär, und das nicht nur bei Männern. Die Erfolge der deutschen Frauen-Nationalmannschaft im Fußball bei den letzten Welt- und Europameisterschaften haben diesen Männersport auch für Frauen attraktiv gemacht. Immer mehr Frauen begeistern sich nicht nur als Zuschauer für diesen Sport, sondern üben ihn auch aktiv aus.

Die meisten deutschen sind in Sportvereinen wie z.B. dem Hochschulsportverein organisiert. Insgesamt gibt es 89.000 Sportvereine mit 27 Millionen Mitgliedern.

Die Tatsache, dass so viele Menschen in Deutschland in Sportvereinen organisiert sind, ist nicht allein ein Ausdruck ihrer Sportbegeisterung. Sportvereine bieten auch ein reges soziales Leben.

Im Hochschulsportverein erhalten internationale Studierende neben der Körperertüchtigung die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Freundschaften mit deutschen Studierenden zu schließen.

Aber in Leipzig kann auch individuell in Fittness-Centern oder Kampfsportvereinen Sport getrieben werden.

In Leipzig gibt es viele Initiativen, die sich bemühen, Fremde zu Freunden zu machen.

Johannes Göckeritz, Student, Party Organisator bei WILMA, der „Willkommens-initiative für in Leipzig mitstudierende Ausländer/innen“:

„WILMA ist gerade 15 Jahre alt geworden, also die Abkürzung ist auch 15 Jahre alt und stand und steht immer noch für „Willkommensinitiative für in Leipzig mitstudierende Ausländer/innen“ ... kurz und knackig und daher: WILMA. Das kann man sich dann doch leichter merken!

WILMA unterstützt ausländische Studenten eigentlich von Anfang an.

Sobald sie hier herkommen, bekommen sie ein Programm von uns, und das geht über sportliche Aktivitäten, über Fahrten, Tagesfahrten, Mehrtagesfahrten, Partys, wie heute Abend hier, bis hin zu Kochabenden oder Kochevents, alles Mögliche. Wir sind da auch für Anregungen offen.

Unsere Organisation WILMA hat eine Website, das ist www.wilma-leipzig.de und da gibt es das Programm zum Runterladen.“

Wer neu in einer Stadt ist, kann sich anfangs einsam fühlen. Also heißt es, neue Kontakte zu schließen. Um die deutsche Sprache schnell zu lernen, sollten die ausländischen Studierenden nicht nur unter sich bleiben, sondern gezielt Kontakte zu deutschen Muttersprachlern suchen.

An vielen deutschen Hochschulstandorten gibt es das „Studentenwerk“. Das Studentenwerk Leipzig ist neben dem Auslandsamt der Hochschule für Telekommunikation ein weiterer Ort, an dem man Informationen zu dem Aufenthalt in Leipzig bekommen kann. Über die Website des Studentenwerks Leipzig können sich ausländische Studierende schon in ihrer Heimat über die Angebote informieren.

Kai Erik Hörig, Abteilungsleiter, Studentenwerk Leipzig: „Die Angebote sind vielfältig, also ich würde sie unterteilen in drei Teile.

Das eine ist allgemeine Information, wo man schon auf den Webseiten eine ganze Menge finden kann.

Dann wäre der Punkt der Integration, das ist ganz besonders wichtig in der Anfangszeit. Da haben wir zum Beispiel ein Buddyprogramm, wo man schon bevor man hierher kommt, einen deutschen Partner finden kann, der einen dann vielleicht vom Flughafen abholt oder auch an anderen Stellen unterstützt.

Der dritte Punkt ist die Betreuung. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es ausländische Studierende oft viel, viel schwerer haben in Deutschland. Die Jobmöglichkeiten sind schlechter, es ist oft weniger Geld da. Wir haben da einerseits Beratungsangebote, die Sozialberatung des Studentenwerkes. Wir haben diverse finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, aber auch Beratung von Student zu Student.

Wir haben ein Tutorenprogramm, wo mehrere Studenten aktiv sind und dann eigentlich auch für jedes Problem eine Lösung finden.

Ich würde empfehlen, erst einmal auf die Website zu gucken. Dort kommt man direkt zum Buddyprogramm.

Bevor man herkommt, hat man schon Kontakt zu jemandem hier, der gern unterstützen möchte und das ist dann so eine Wechselwirkung. Es ist „win-win“ für beide Seiten. Der eine lernt eine andere Kultur, vielleicht eine andere Sprache kennen, findet vielleicht auch einen Freund. Und der ausländische Student hat natürlich auch den Vorteil, weil er sich viel, viel schneller hier einleben kann in Leipzig.“

He Sun, Studentin aus China: „Ich habe von meinen Studienkollegen gehört, dass es hier in Deutschland auch eine Mensa gibt mit günstigen Preisen für uns Studenten. Wie kann ich da mit Bargeld bezahlen, oder muss ich eine Karte auffüllen?“

Ute Otto, Sachbearbeiterin, Studenten Service Zentrum, Studentenwerk Leipzig: „Studierende von Hochschulen und der Universität, die vom Studentenwerk betreut werden, können die Mensen und Caféterien des Studentenwerkes nutzen und zwar mit den jeweiligen Studentenausweisen, die sie bekommen, wenn die in Chipkartenform sind.

Wenn nicht, gibt es hier bei mir Mensacards, die sich mit Bargeld aufladen lassen, wo man dann in Mensen und Caféterien essen und trinken kann. Eine Aufstellung der Mensen und Caféterien finden Sie auf unserer Homepage. Es gibt auch eine kleine Broschüre, die habe ich hier, mit allen Mensen und Caféterien, die das Studentenwerk betreut. Die kann ich Ihnen gerne mitgeben, so dass sie sich gut und schnell orientieren können, wo sie am günstigsten essen gehen können.“

In den Mensen werden für die Studierenden zu günstigen Preisen warme und kalte Speisen und Getränke angeboten. Die Speisekarte ist abwechslungsreich. Für Vegetarier gibt es täglich neben einem warmen Gericht auch Salate und Obst. Die Öffnungszeiten der Mensen sind unterschiedlich. Teilweise sind sie von frühmorgens bis zum Nachmittag, zum Teil auch bis zum späten Abend geöffnet.

6.1.1 „Vorlesungen und Labore“ Länge 03:11

Video Vorlesungen und Labore Video Download
ohne Untertitel mp4
deutsche Untertitel mp4
englische Untertitel mp4
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

6.1.2 „Lerngruppen“ Länge 02:08

Video Lerngruppen Länge 02:08 Video Download
ohne Untertitel mp4
deutsche Untertitel mp4
englische Untertitel mp4
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

6.1.3 „Sport“ Länge 02:32

Sport Länge 02:32 Video Download
ohne Untertitel mp4
deutsche Untertitel mp4
englische Untertitel mp4
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

6.2.1 „WILMA“ Länge 01:37

Video WILMA Länge 01:37 Video Download
ohne Untertitel mp4
deutsche Untertitel mp4
englische Untertitel mp4
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

6.2.2 „Studentenwerk“ Länge 03:28

Video Studentenwerk Länge 01:57 Video Download
ohne Untertitel mp4
deutsche Untertitel mp4
englische Untertitel mp4
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text