Begrüßung

Video Begrüßung

„Hallo Dong.“

„Hallo.“

„Herzlich Willkommen bei uns. Ich stell dir Yang und Boris vor.“

„O.k.“

„Hallo.“

„Hallo.“

“This is Boris from Colombia.”

“Das ist Yang und er kommt aus China.“

„Ja.“

„Hier kannst Du Dich setzen.“

(Anne spricht spanisch mit Boris).

„Ach so.“

(Boris antwortet spanisch).

„In welche Universität?“

„Humbold-Universität, erstes Semester.“

„Woher kommst Du?“

„Ich komme aus Xinxiang.“

„Ich heiße Anne, ich bin in Berlin aufgewachsen und studiere Politikwissenschaften an der Freien Universität.“

„Ich heiße Yang, komme aus Chengdu, das ist im Westen von China. Ich studiere jetzt an der TU Berlin Maschinenbau im vierten Semester.“

„Ich heiße Boris, ich komme aus Kolumbien und ich mache ein Praktikum an der Hochschule für Kunst.“

Die Deutschen sind gar nicht so „zugeknöpft“ wie viele meinen. Durch die Klimaerwärmung ist das Wetter besonders im Osten Deutschlands im Sommer sehr angenehm.

An trockenen und sonnigen Sommertagen laden in der Leipziger Innenstadt viele Cafes und Restaurants zum Verweilen ein. Besonders in warmen Sommernächten sind die Biergärten unter freiem Himmel gut besucht. Weil in den meisten Restaurants in Deutschland das Rauchen verboten ist, wird auch bei kühleren Temperaturen im Freien gegessen und getrunken.

In ihrer Freizeit besuchen die Deutschen auch gern Sportveranstaltungen. Das Leipziger Zentralstadion wurde anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu einer Fußballarena für ca. 44.000 Zuschauer umgebaut. Es bietet außerdem perfekte Bedingungen für große Konzerte.

Hier spielten schon die Bands AC/DC und Genesis, ebenso wie Paul McCartney.

In der Nähe des Zentralstadions befindet sich die Arena Leipzig, eine Mehrzweckhalle für Konzert, Show, Sport, Tagungen und Kongresse.

In Deutschland sagt man, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur unpassende Kleidung. Gegen Kälte hilft auch Bewegung. In den dunklen und trüben Wintermonaten gibt es sogar in den Innenstädten die Möglichkeit, Schlittschuh zu laufen oder zu rodeln.

Der Höhepunkt der dunklen Jahreszeit in Deutschland ist das Weihnachtsfest. Die Einkaufspassagen und Geschäfte sind schon in der Vorweihnachtszeit festlich geschmückt.

In den Stadtzentren sind Weihnachtsmärkte aufgebaut. Weihnachtsklänge liegen in der Luft. Weihnachtsdüfte machen Appetit auf Glühwein, Bratwurst und gebrannte Mandeln.

Wer noch kleine Geschenke braucht, kann die hier kaufen. Karussells für Kleine und Große laden zum Einsteigen ein.

Wer in der Weihnachtszeit wegen des frostigen Fahrtwindes keine Lust auf dieses Vergnügen hat, kann auf die Leipziger Kleinmesse warten. Jedes Jahr im Frühjahr und Herbst findet dieses Volksfest mit Achterbahn und anderen Attraktionen statt.

In Deutschland stellen der Schutz von Umwelt und Natur und ein hoher Industriealisierungsgrad keinen Widerspruch dar. Aus dem ehemaligen Braunkohletagebau vor den Toren Leipzigs ist heute ein Naherholungsgebiet geworden.

Im Jahr 2000 war Deutschland Gastgeber der Weltausstellung Expo2000 unter dem Motto „Mensch, Natur und Technik“.

Als dezentraler Beitrag der Stadt Leipzig wurde das Modellprojekt Cospudener See verwirklicht. Hier wurde eine vom Bergbau geschädigte Landschaft in ein Freizeitprojekt umgewandelt.

Heute kann man auf dem Cospudener See südlich von Leipzig Wassersport treiben. Der See ist verkehrsgünstig gelegen.

Schon seit 1974 finden in Deutschland Landesgartenschauen statt. Ihr Ziel ist es, die Lebensqualität und das ökologische Klima in den Städten zu verbessern. Die Investitionen, die von den Bundesländern im Rahmen der Landesgartenschauen getätigt werden, verhelfen dem jeweiligen Ortsteil zu größerer Attraktivität. Es sind auch Maßnahmen des Stadtmarketings.

In Oranienburg wurde im Jahr 2009 schon die vierte brandenburgische Landesgartenschau unter dem Motto „Traumlandschaften einer Kurfürstin“ ausgerichtet. Hier wurde eine Militärbrache hinter dem Oranienburger Barockschloss zu einer Parkanlage mit dem neu angelegten Schlosshafen umgestaltet.

Der Schloßplatz der Stadt Oranienburg erhielt seine zentrale Bedeutung zurück.

Einen kleinen, aber dauerhaften Beitrag zum Umweltschutz stellt auch das Recycling von Wertstoffen dar. In den Haushalten werden Glas, Papier, Leichtstoffe und Restmüll getrennt und in dafür bereitgestellten Containern gesammelt.

Glas wird nach Farben getrennt sortiert und zur Verwertung wieder aufbereitet.

Papier wird in der blauen Tonne entsorgt und dem Stoffkreislauf wieder zugeführt.

Blechdosen, Getränkekartons und Kunststoffverpackungen zählen zu den Leichtverpackungen. Sie werden in gelben Tonnen oder gelben Säcken gesammelt, regelmäßig entsorgt und der Wiederverwertung zugeführt. Der Verbraucher bezahlt bereits beim Kauf von Produkten mit dem Grünen Punkt auf der Verpackung für die Kosten der Entsorgung.

9.1 "Begrüßung" Länge 01:28

Video Begrüßung Video Download
ohne Untertitel mp4 wmv
deutsche Untertitel mp4 wmv
englische Untertitel mp4 wmv
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

9.2 "Sommer" Länge 01:26

Video Sommer Video Download
ohne Untertitel mp4 wmv
deutsche Untertitel mp4 wmv
englische Untertitel mp4 wmv
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

9.3 "Winter" Länge 01:27

Video Winter Video Download
ohne Untertitel mp4 wmv
deutsche Untertitel mp4 wmv
englische Untertitel mp4 wmv
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text

9.4 "Umwelt" Länge 03:13

Video Umwelt Video Download
ohne Untertitel mp4 wmv
deutsche Untertitel mp4 wmv
englische Untertitel mp4 wmv
Audio (Original Soundtrack) mp3
Text